vergrößernverkleinern
Jorge Lorenzo rechnet sich Chancen auf seinen ersten MotoGP-Sieg in Sepang aus

Jorge Lorenzo ist nach dem gemischten Trainingstag in Sepang bester Stimmung: Im Nassen ist er der Schnellste und im Trockenen fehlt nicht viel auf Pedrosa

Seit dem Jahr 1999 gastieren die MotoGP und die Formel 1 auf dem Sepang International Circuit in Malaysia und das tropische Wetter hat mit den plötzlichen Regenfällen schon für viele Turbulenzen gesorgt. So auch heute am ersten Trainingstag in der MotoGP-Klasse. Um 14:00 Uhr Ortszeit ging ein starker Regenschauer über der Strecke nieder und das Training der Königsklasse konnte erst mit Verspätung beginnen. Jorge Lorenzo markierte auf abtrocknender Strecke zwar die Bestzeit, doch er richtet auch eine Kritik an Promoter Dorna.

"Das Rennen beginnt an diesem Wochenende um 16:00 Uhr, aber es wäre besser, wenn um 14:00 Uhr gestartet werden würde, denn normalerweise regnet es hier um 16:00 Uhr", so der Yamaha-Werksfahrer. Der Start ist am Sonntag für 16:00 Uhr Ortszeit (09:00 Uhr MEZ) angesetzt. "Wir hoffen, dass es entweder ein richtiges Regenrennen, oder ein Trockenrennen wird, aber nichts dazwischen, denn das wäre für alle schwierig", sagt Lorenzo.

Im Trockenen fehlten ihm nur 0,037 Sekunden auf die Bestzeit von Honda-Konkurrent Dani Pedrosa. Am nassen Nachmittag war Lorenzo der Schnellste. "Im Nassen war sich sehr zufrieden. Bei Trainingshalbzeit habe ich gepusht und fühlte mich sehr gut. Ich war um zwei Sekunden schneller als alle anderen! Am Ende haben sich Dani und Marc noch gesteigert, aber zu diesem Zeitpunkt war ich sehr schnell."

"Valentino hatte einige Probleme, was zeigt, dass unsere Abstimmung sehr gut funktioniert hat. Ich fühlte mich auf dem Motorrad auch großartig", zeigt sich Lorenzo in bester Stimmung. "Auch im Trockenen fühlte ich mich am Vormittag von Beginn an wohl. Dani scheint hier im Trockenen wie immer sehr schnell zu sein, aber ich denke, ich kann um den Sieg kämpfen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel