vergrößernverkleinern
Andrea Dovizioso hofft, dass er am Sonntag eine gute Platzierung erreicht

Sein fünfter Startplatz hat Andrea Dovizioso neue Hoffnung auf ein gutes Ergebnis in Sepang gegeben - Freude auch über die Fortschritte in den Freien Trainings

Andrea Dovizioso ist mit seinem fünften Startplatz in Sepang zufrieden. Der Italiener war nicht nur erneut bester Ducati-Pilot, er freut sich vor allem darüber, dass sein Team die Lücke zur Spitzengruppe am Samstag etwas schließen konnte. Auch im Hinblick auf das Rennen ist "Dovi" wesentlich optimistischer als noch am Freitag, will nun allerdings nicht anfangen zu träumen.

"Wir haben ein gewisses Limit und werden nicht um das Podium kämpfen können. Trotzdem bin ich mit unseren Verbesserungen zufrieden", erklärt Dovizioso gegenüber 'MotoGP.com' und antwortet auf die Frage, was im Rennen der entscheidende Faktor sein wird: "Ganz klar der Hinterreifen. Wenn der einmal abbaut, dann werden auch alle anderen Probleme größer. Das wird der Schlüssel sein und ich denke, dass wir uns da heute verbessert haben."

Insgesamt ist der Italiener "mit der Arbeit, die wir am Nachmittag erledigt haben, zufrieden. Wir sind näher an der Spitze dran und unsere Rennpace ist jetzt konstanter. Im Qualifying konnte ich keine perfekte Runde fahren, denn in Kurve sechs verlor ich die Front. Das ist wirklich schade, denn der neue Reifen liefert nur auf der ersten Runde seine beste Leistung. Trotzdem konnte ich mich in meinem zweiten Versuch um einige Tausendstel verbessern."

"Das beweist, dass ich ohne dieses Problem in meinem ersten Versuch eine bessere Zeit gefahren wäre. Die zweite Reihe ist okay und morgen werde ich versuchen, einen guten Start hinzulegen. Es wird ein schwieriges Rennen werden, aber ich bin zuversichtlicher, als ich es gestern noch war", freut sich Dovizioso.

Angesprochen auf einen möglichen Regenschauer am Sonntag erklärt der Ducati-Pilot: "Im Nassen ist es hier immer etwas merkwürdig. Es ist besser, sich keine Gedanken darüber zu machen. Aber natürlich sind wir im Nassen ziemlich schnell, also könnte es interessant werden. Trotzdem hoffe ich, dass es ein trockenes Rennen wird."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel