vergrößernverkleinern
Jack Miller fährt in der nächsten Saison in der MotoGP

Der australische Motorrad-Pilot Jack Miller hat die Chance auf seinen ersten Weltmeistertitel gewahrt.

Beim vorletzten Saisonlauf der Moto3 in Sepang/Malaysia wurde der KTM-Fahrer hinter Efren Vazquez Zweiter und verkürzte damit den Rückstand zum diesmal nur fünftplatzierten Spitzenreiter Alex Marquez aus Spanien.

Der jüngere Bruder des alten und neuen MotoGP-Champions Marc Marquez hat vor dem Finale am 9. November in Valencia 262 Punkte auf dem Konto. Elf Punkte dahinter liegt der künftige MotoGP-Pilot Miller.

Der Spanier Alex Rins fuhr als Dritter über die Ziellinie und hat mit 226 Punkten nun auch keine theoretische Chance mehr auf den Titel.

Luca Grünwald verpasste als 16. seinen ersten WM-Zähler denkbar knapp, Philipp Öttl belegte den 18. Platz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel