vergrößernverkleinern
Esteve Rabat wurde in Malaysia vorzeitig Weltmeister

Esteve Rabat heißt der neue Weltmeister in der Moto2-Klasse.

Dem Spanier reichte ein dritter Platz beim Rennen in Malaysia, um dem WM-Zweikampf mit seinem finnischen Teamkollegen Mika Kallio vorzeitig für sich zu entscheiden.

Rabat, dem für seinen ersten WM-Triumph schon Rang sieben genügt hätte, fuhr lange an der Spitze. Der WM-Dominator wollte jedoch kein Risiko bei Zweikämpfen eingehen und holte sich stattdessen den Titel.

Vor Rabat duellierten sich Maverick Vinales und Kallio um den Sieg mit dem besseren Ende für den Spanier.

"Ich bin sehr glücklich. Vielen Dank an mein Team und meine Familie", sagte Rabat, der nun 326 Punkte auf dem Konto hat und damit klar vor Kallio (289) liegt.

Der von Rang drei gestartete Sandro Cortese wurde als bester deutscher Fahrer Siebter. Jonas Folger lag nach Problemen im ersten Renndrittel zwischenzeitlich auf Rang 23, landete nach einer tollen Aufholjagd aber noch auf dem neunten Platz. Marcel Schrötter kam auf Rang zehn ebenfalls in die Top Ten.

LIVE: Die MotoGP im TV auf SPORT1 und SPORT1+

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel