vergrößernverkleinern
In Donington werden auch in diesem Jahr "nur" die Superbikes gastieren
In Donington werden auch in diesem Jahr "nur" die Superbikes gastieren © Kawasaki

Die Motorrad-Weltmeisterschaft wird in diesem Jahr nicht wie erwartet nach Donington zurückkehren - Verbleib in Silverstone wahrscheinlich

Gemäß der ursprünglichen Planung für die Saison 2015 der Motorrad-Weltmeisterschaft hätte der Grand Prix von Großbritannien erstmals seit 2009 wieder in Donington Park stattfinden sollen. Als Termin war der 30. August im Kalender vorgesehen. Doch aus dem Wechsel von Silverstone nach Donington wird nun doch nichts, wie von Seiten der traditionsreichen Rennstrecke in der englischen Grafschaft Leicestershire zu vernehmen ist.

"Der Vorstand und die Mitglieder von Donington Park Racing Limited (DPRL) müssen mit großer Enttäuschung bekanntgeben, dass der Circuit of Wales und dessen neuer Ableger GP15 Limited weder ihrer Vereinbarung mit DPRL, noch den lange im Voraus geplanten Zahlungsfristen nachgekommen sind", heißt es aus Donington als Begründung, weshalb man den Grand Prix von Großbritannien 2015 nicht auf der eigenen Rennstrecke austragen könne.

Der Circuit of Wales spielt in diesem Zusammenhang insofern eine Rolle, da dort ab der Saison 2016 der Grand Prix von Großbritannien ausgetragen werden sollte. Donington wäre für ein Jahr eingesprungen, weil man in Wales noch nicht einmal mit dem Bau der Rennstrecke begonnen hat. Dass die drei Klassen der Motorrad-Weltmeisterschaft in der Saison 2016 in Wales antreten, erscheint derzeit mehr als fraglich.

Vor dem Hintergrund der Absage aus Donington ist es wahrscheinlich, dass der Grand Prix von Großbritannien 2015 noch einmal in Silverstone ausgetragen wird. Auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke in der englischen Grafschaft Northamptonshire waren die Zweirad-Piloten von 2010 bis einschließlich 2014 zu Gast. Die Rennen der Königsklasse MotoGP wurden von Jorge Lorenzo (2010, 2012 und 2013), Casey Stoner (2011) und Marc Marquez (2014) gewonnen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel