vergrößernverkleinern
Stefan Bradl am zweiten Testtag der MotoGP in Sepang, Malaysia
Stefan Bradl fährt seit 2012 in der MotoGP © Getty Images

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat beim zweiten Test in Sepang/Malysia die eigenen Erwartungen nicht erfüllt.

"Ich bin mit dem Verlauf der drei Tage nicht restlos zufrieden, wenn man den ersten Test als Maßstab hernimmt", sagte der 25-Jährige. In der Gesamtwertung aller Sessions kam der Zahlinger nur auf den 15. Platz und lag mehr als eineinhalb Sekunden hinter der Spitze.

Bei den ersten Testfahrten für die neue Saison an gleicher Stelle hatte Yamaha-Fahrer Bradl vor knapp drei Wochen noch an Position acht überrascht. "Damals ist es um einiges besser gelaufen", sagte Bradl.

Nach "zwei schwierigen Tagen" sei wenigstens der Abschluss versöhnlich gewesen: "Wir haben hinsichtlich des Settings bedeutende Fortschritte gemacht, sowie auch mehr Traktion gefunden."

Bradl, der von LCR-Honda zu Forward-Yamaha gewechselt ist, bleibt zuversichtlich. "Ich bin wirklich froh, zumindest mit einigen positiven Aspekten in die Pause gehen zu können, und ich freue mich auch schon, auf einer anderen Strecke zu testen", erklärte der frühere Moto2-Weltmeister.

Vom 14. bis 17. März wird in Losail/Katar gefahren, wo zwei Wochen später der Saisonauftakt stattfindet.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel