vergrößernverkleinern
FIM Superbike World Championship - Race, Donington
Im Vorjahr fuhren die MotoGP-Stars noch in Donington um den Sieg © Getty Images

Der Große Motorrad-Preis von Großbritannien findet nicht wie geplant in Donington Park statt. Die Verantwortlichen der Strecke teilten am Dienstag mit, dass die Vereinbarung über die Austragung gelöst wurde. Grund dafür seien ausstehende Zahlungen und finanzielle Risiken.

Eigentlich hätten die Rennen der drei Klassen MotoGP, Moto2 und Moto3 am 30. August auf dem neuen Circuit of Wales stattfinden sollen, die Strecke wird aber nicht rechtzeitig fertig. Deshalb einigte sich der neue Veranstalter im September mit dem WM-Promoter Dorna auf Donington als Ersatz. Nun ist der Deal geplatzt. "Das kommerzielle Risiko und der Zeitmangel sind in Donington zu groß", hieß es in einer Stellungnahme.

Die Waliser hatten einen Vertrag über fünf Jahre mit der Option für weitere fünf Jahre (bis 2024) unterschrieben, mussten sich wegen der Bauverzögerung aber nach einer Alternative umschauen. Zuletzt war Donington 2009 Austragungsort des britischen WM-Laufes. Seitdem sind Stefan Bradl (Zahling) und Co. in Silverstone gefahren. Diese Strecke könnte nun wieder ein Thema werden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel