vergrößernverkleinern
Jonas Folger steht vor einem Wechsel zu IntactGP
Jonas Folger landet in Austin nur auf Platz 16 © Getty Images

Die deutschen Piloten um Jonas Folger sehen beim zweiten Saisonrennen der Moto2 im texanischen Austin kein Land. Der Sieg geht an den Briten Sam Lowes.

Die deutschen Piloten um Katar-Sieger Jonas Folger haben im zweiten Saisonrennen der Moto2 enttäuscht.

Zwei Wochen nach seinem ersten Grand-Prix-Erfolg in der mittleren Klasse landete der 21-Jährige im texanischen Austin nur auf dem 16. Platz und blieb ohne WM-Punkte.

Bester Deutscher auf dem Circuit of the Americas wurde bei leichtem Regen Marcel Schrötter (Mistral), der als 13. einen Rang vor Sandro Cortese (Kalex) und in den Punkten landete.

WM-Rückkehrer Florian Alt (Suter) beendete das Rennen auf dem 25. Platz.

Der Sieg ging an den Briten Sam Lowes (Speed Up) vor dem Franzosen Johann Zarco und dem Spanier Alex Rins (beide Kalex).

Pole-Setter Xavier Simeon (Belgien) war vier Runden vor Schluss nach einer Kollision mit Zarco ausgeschieden.

Folger, der das gesamte Wochenende vergeblich nach der richtigen Abstimmung an seiner Kalex gesucht hatte, kam auch am Sonntag nicht gut zurecht. Der von 19. Position ins Rennen gegangene Oberbayer drehte im hinteren Teil des Feldes seine Runden und machte erst gegen Ende Plätze gut.

"Das Motorrad lässt sich momentan nicht meinen Vorstellungen entsprechend steuern. Es ist schwer verständlich, wie diese Situation von Katar hierher zustande gekommen ist, denn bei anderen Fahrern war die Anpassung der Abstimmung anscheinend mit ein paar Handgriffen erledigt", hatte Folger bereits am Samstag gesagt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel