vergrößernverkleinern
Dani Pedrosa Honda MotoGP
Dani Pedrosa bangt um seine Karriere © Repsol

Der dreimalige Motorrad-Weltmeister Dani Pedrosa wird sich wegen anhaltender Schmerzen im Arm bereits am Karfreitag einer erneuten Operation unterziehen.

Das teilte sein Rennstall Repsol-Honda aus der MotoGP mit und erklärte, Pedrosa werde aller Voraussicht nach "sechs Wochen pausieren müssen". Damit würde er die nächsten beiden Grand Prix in den USA und Argentinien verpassen. Ersatzfahrer Hiroshi Aoyama (Japan) wird ihn solange vertreten.

Dem 29-jährigen Spanier hatte beim Saisonauftakt in Doha am vergangenen Wochenende erneut die Rennfahrerkrankheit "arm pump" zu schaffen gemacht.

"Während der Saisonvorbereitung sah es so aus, als hätte er das Problem im Griff. Leider ist es in der Stresssituation eines Rennens wieder aufgetreten", teilte Repsol-Honda mit. Am Montag habe Pedrosa in Barcelona Experten konsultiert, die ihm zu dem Eingriff rieten.

In der vergangenen Saison hatte Pedrosa die gleichen Schwierigkeiten und sich deshalb operieren lassen - ohne Erfolg. Es kommt zum "arm pump", wenn sich durch die Arbeit an Bremse und Gas die Muskeln ausdehnen. Dadurch wird der Blutkreislauf abgeschnitten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel