vergrößernverkleinern
Was ist 2015 drin? Stefan Bradl hofft mit Forward auf einige Überraschungen
Stefan Bradl wurde 2011 Weltmeister in der Klasse Moto2 © FGlaenzel

MotoGP-Pilot Stefan Bradl (Yamaha) ist zum Auftakt des Rennwochenendes im italienischen Mugello erneut nur hinterhergefahren.

Der 25-Jährige belegte im Training am Freitag in 1:48,694 Minuten nur den 17. Platz. Tagesschnellster war der Italiener Andrea Dovizioso (Ducati/1:47,479).

Sandro Cortese war in der Moto2-Klasse als Neunter bestplatzierter Deutscher, der WM-Dritte Jonas Folger musste sich mit Position 15 begnügen. Marcel Schrötter wurde 19., Florian Alt (Suter) kam auf Platz 29. Weltmeister Esteve Rabat (Kalex) gelang in 1:52,311 ein Moto2-Rundenrekord auf dem italienischen Kurs.

In der Moto3 belegte KTM-Fahrer Philipp Öttl in 1:59, 058 Minuten ebenfalls auf dem 17. Rang.

Die mit Abstand beste Zeit fuhr der italienische Honda-Pilot Niccolo Antonelli (1:57,616).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel