vergrößernverkleinern
Marc Marquez rast zu seinem sechsten Sieg in Serie auf dem Sachsenring
Marc Marquez rast zu seinem sechsten Sieg in Serie auf dem Sachsenring © Getty Images

Weltmeister Marc Marquez hat sich in der MotoGP endgültig zurückgemeldet. Der Spanier gewann den Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring nach einer überlegenen Vorstellung zum sechsten Mal in Serie.

Vor seinen drei Erfolgen in der Königsklasse hatte der 22-Jährige drei Mal in der Moto2 triumphiert.

Stefan Bradl (Yamaha) war wegen eines Kahnbeinbruchs in der rechten Hand nicht bei seinem Heimrennen am Start.

Marquez gewann vor seinem Landsmann und Honda-Teamkollegen Dani Pedrosa, Dritter wurde Superstar Valentino Rossi. Der Yamaha-Pilot aus Italien baute mit dem Podiumsplatz seine Führung im WM-Klassement weiter aus. Sein ärgster Verfolger Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha) verpasste das Podium als Vierter.

Bradl hatte sich die Verletzung beim Großen Preis der Niederlande in Assen zugezogen. Anfang der Woche musste er seine Teilnahme am Rennen schweren Herzens absagen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel