vergrößernverkleinern
Jonas Folger
Jonas Folger muss sich mit dem vierten Platz begnügen © Getty Images

Motorrad-Pilot Jonas Folger (Tordera/Spanien) ist beim Großen Preis von Aragon am Podium vorbeigefahren.

Beim 14. von 18 Moto2-Rennen wurde der 21-Jährige Vierter und holte die zweitbeste Platzierung der Saison. Folger hatte auf seiner Kalex zuvor die Grand Prix in Doha/Katar und Jerez/Spanien gewonnen.

Die WM-Entscheidung wurde vertagt. Titelverteidiger Esteve Rabat gewann vor seinem spanischen Landsmann Alex Rins (beide Kalex) sowie dem Briten Sam Lowes (Speed Up) und verkürzte im Klassement den Rückstand zu Spitzenreiter Johann Zarco aus Frankreich (Kalex), der nur Sechster wurde.

Zarco hatte im Motorland Aragon die erste rechnerische Chance Weltmeister zu werden. Der WM-Führende hat 284, Rabat 206 Punkte auf dem Konto,

Sandro Cortese (Berkheim/Kalex) musste sich mit Platz 13 begnügen, Marcel Schrötter (Tordera/Mistral) holte als 15. noch einen WM-Punkt.

Florian Alt (Nümbrecht/Suter) belegte den 21. Rang.

Das Rennen musste wegen eines Sturzes von Dominique Aegerter nach nur einer Runde abgebrochen und neu gestartet werden.

Der Schweizer kollidierte mit Xavier Simeon aus Belgien und wurde an der Strecke behandelt, erlitt aber keine schwerwiegenden Verletzungen. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel