vergrößernverkleinern
Danny Kent muss weiter auf den WM-Titel warten
Danny Kent muss weiter auf den WM-Titel warten © Getty Images

Der Brite Danny Kent hat auch im dritten Anlauf den vorzeitigen Titelgewinn in der Moto3 verpasst.

Beim Großen Preis von Malaysia in Sepang kam der 21 Jahre alte WM-Führende auf seiner Honda nur als Siebter ins Ziel, sein einziger Konkurrent Miguel Oliveira (Portugal/KTM) gewann das Rennen und hat in der Gesamtwertung nur noch 24 Punkte Rückstand.

Philipp Öttl (KTM) fuhr beim letzten Grand Prix der dreigeteilten Asien-Tour auf Rang 15.

Beim Saisonfinale im spanischen Valencia (8. November) fällt damit die Entscheidung, Kent ist dennoch klar im Vorteil: Schon der 14. Rang würde dem Briten vom deutschen Team Leopard Racing zum Titelgewinn genügen.

Der Engländer geht im kommenden Jahr in der schwereren Moto2-Klasse an den Start.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel