vergrößernverkleinern
MOTO-PRIX-ITA-SMR-MOTOGP
Dani Pedrosa (r.) siegte in Misano vor Valentino Rossi © Getty Images

Der Spanier Dani Pedrosa verdirbt Valentino Rossi das Heimrennen in Misano und siegt nach einer langen Durststrecke. Stefan Bradl verpasst die Top 10.

Stefan Bradl hat beim Großen Preis von San Marino eine ordentliche Vorstellung gezeigt und in der MotoGP den zwölften Platz belegt.

Der 26-Jährige, in Misano von Platz 13 gestartet, verpasste allerdings das fünfte Top-10-Ergebnis der Saison - auch das Teamduell gegen Alvaro Bautista (Spanien/10.) ging verloren.

Der Spanier Dani Pedrosa (Honda) feierte seinen ersten Sieg seit fast einem Jahr und verdarb Valentino Rossi das Heimrennen. Der italienische Superstar musste sich beim keine 15 Kilometer von seinem Heimatort Tavullia entfernten Grand Prix auf der Yamaha mit Platz zwei begnügen. 

"Ich habe alles probiert, aber ich hatte keine Chance. Das ist schade hier in Misano, die Fans waren großartig", sagte Rossi (37).

Weltmeister Jorge Lorenzo (Spanien/Yamaha) wurde Dritter, WM-Spitzenreiter Marc Márquez (Spanien/Honda) kam nur auf den vierten Platz und büßte damit etwas von seinem Vorsprung ein.

Márquez liegt nach 13 von 18 Rennen mit 223 Punkten aber immer noch deutlich vor Rossi (180), der 2008, 2009 und 2014 in Misano gewonnen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel