vergrößernverkleinern
Stefan Bradl landete auf Platz zehn
Stefan Bradl fährt seit 2012 in der MotoGP © Getty Images

MotoGP-Pilot Stefan Bradl geht beim Großen Preis von Aragonien als Zwölfter ins Rennen am Sonntag. Jonas Folger und Philipp gehen aussichtsreich in ihre Rennen.

MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat das beste Qualifying-Ergebnis der laufenden WM-Saison geholt.

Im Zeittraining zum Großen Preis von Aragonien belegte der Zahlinger in Alcaniz mit seiner Aprilia den zwölften Platz. Die Pole Position ging an den spanischen Ex-Weltmeister Marc Marquez, der vor dem Rennen am Sonntag (14 Uhr) die Gesamtwertung mit 43 Punkten Vorsprung vor Rekordchampion Valentino Rossi anführt. 

Folger und Öttl Vierte

Im Qualifying der Moto2 fuhr Jonas Folger (Tordera/Spanien) auf Platz vier und verpasste damit seinen fünften Sprung in die erste Startreihe der laufenden Saison. Folgers Dynavolt-Teamkollege Sandro Cortese (Berkheim) kam nicht über Platz 14 hinaus, Marcel Schrötter (Tordera) belegte Rang 16. Tagesschnellster war der Brite Sam Lowes.

In der Moto3-Klasse wurde Philipp Öttl (Ainring) Vierter und hat damit gute Aussichten auf eine Top-Platzierung. WM-Spitzenreiter Brad Binder (Südafrika) geht als Fünfter ins Rennen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel