vergrößernverkleinern
MotoGp Of Great Britain - Free Practice
Jonas Folger darf sich Hoffnung auf eine gute Platzierung machen © Getty Images

Moto2-Pilot Jonas Folger (Tordera/Spanien) darf nach seinem ersten Saisonsieg vor zwei Wochen in Tschechien auch beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone auf eine Spitzenplatzierung hoffen.

Der 23-Jährige sicherte sich im Qualifying am Samstag den dritten Startplatz für das Rennen am Sonntag (15.00 Uhr/Eurosport). Die Pole holte Sam Lowes (Großbritannien) vor Weltmeister Johnan Zarco.

Folgers Intact-GP-Teamkollege Sandro Cortese (Berkheim) und Marcel Schrötter (Tordera) landeten auf den Rängen 14 und 23.

Für Stefan Bradl (Zahling/Aprilia) war die Spitze in der MotoGP erwartungsgemäß zu schnell. Bei starkem Regen holte der 26-Jährige nur Startplatz 17. Der Brite Cal Crutchlow (Honda) wird bei seinem Heimrennen von Platz eins starten.

Der 30-Jährige, der in Tschechien seinen ersten MotoGP-Sieg gefeiert hatte, dominierte das Qualifying und war knapp eine Sekunde schneller als Superstar Valentino Rossi (Italien/Yamaha) und Maverick Vinales (Spanien/Suzuki).

Für den deutschen Moto3-Piloten Philipp Öttl (Ainring) verlief das Qualifying dagegen völlig enttäuschend. Letztlich reichte es nur zu Startplatz 23. Vorne waren die beiden Italiener Francesco Bagnaia (Mahindra) und Enea Bastianini (Honda) fast drei Sekunden schneller.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel