vergrößernverkleinern
Philipp Öttl
Philipp Öttl stürzte in Malaysia © Getty Images

Motorrad-Pilot Philipp Öttl ist im sturzreichen Moto3-Rennen in Malaysia vorzeitig ausgeschieden. Der 20-Jährige kam beim 17. und vorletzten Saisonrennen in Sepang auf seiner KTM bereits in der ersten Runde zu Fall und verpasste eine erneute Fahrt in die Punkteränge. Öttl blieb augenscheinlich unverletzt, wurde nach dem Crash aber dennoch von Rennärzten untersucht.

Der Sieg ging an den Italiener Francesco Bagnaia (Mahindra), der zum zweiten Mal in der laufenden Saison auf dem Podest ganz oben stand. Der bereits als Weltmeister feststehende Südafrikaner Brad Binder (KTM) stürzte ebenfalls und hatte mit der Entscheidung nichts zu tun.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel