vergrößernverkleinern
Jonas Folger
Jonas Folger fährt künftig in der MotoGP © Getty Images

Jonas Folger stellt bei seinem vorerst letzten Moto2-Rennen sein Können unter Beweis. Der künftige MotoGP-Pilot fährt zum Abschluss in Valencia in die Top 10.

Jonas Folger hat sich mit einem Top-10-Ergebnis aus der Moto2-Klasse verabschiedet. Der künftige MotoGP-Pilot wurde beim Großen Motorrad-Preis von Valencia Achter und beendete die Saison mit 167 WM-Punkten als Siebter des Gesamtklassements.

Marcel Schrötter belegte in seiner Wahlheimat den zehnten Platz, Sandro Cortese schied früh aus.

Folger fährt im kommenden Jahr in der Königsklasse für Tech3-Yamaha, seinen Platz an der Seite von Cortese beim Team Intact GP übernimmt Schrötter. Cortese stürzte in Valencia nach wenigen Runden und konnte das Rennen nicht fortsetzen.

Der Sieg beim Saisonfinale ging an Weltmeister Johann Zarco, für den Franzosen war es der siebte Triumph in diesem Jahr. Das Podium komplettierten Tom Lüthi (Schweiz) und Franco Morbidelli (Italien).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel