vergrößernverkleinern
Jonas Folger fährt in der MotoGP auf einer Yamaha
Jonas Folger fährt in der MotoGP auf einer Yamaha © Getty Images

Jonas Folger stürzt bei hohem Tempo im Training zum Großen Preis der Niederlande in Assen. Der Yamaha-Pilot muss im Medical Centre behandelt werden.

MotoGP-Pilot Jonas Folger ist bei einem schweren Sturz im Training zum Großen Motorrad-Preis der Niederlande in Assen glimpflich davongekommen. Der 23-Jährige kam in Kurve 11 zu Fall und humpelte anschließend von zwei Helfern gestützt aus dem Kiesbett.

Nur leichte Verletzungen bei Folger

Im Medical Centre wurden nur leichte Verletzungen beim Yamaha-Fahrer festgestellt. "Wir waren in Sorge. Es war ein Sturz bei hohem Tempo", sagte Tech3-Teamchef Hervé Poncharal bei Eurosport: "Zum Glück ist er okay. Er hat Kratzer an der linken Hüfte." Folger habe nur leichte Schmerzen.

Einfluss auf seine Leistungen hatte der Abflug nicht. Folger belegte am Freitag in der Kombination beider Trainings den zweiten Platz und war nur 0,367 Sekunden langsamer als der Tagesschnellste Maverick Vinales (Spanien/Yamaha/1:33,130 Minuten).

Der Sturz ereignete sich kurz nach Beginn des ersten freien Trainings. Folger rutschte vermutlich auf einer Ölspur weg. Erst nach Reinigungsarbeiten wurde die Session fortgesetzt. "Das ist nicht der beste Weg, ins Wochenende zu starten", so Poncharal.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel