vergrößernverkleinern
Jonas Folger musste nach einem Sturz erneut ins Krankenhaus
Jonas Folger musste nach einem Sturz erneut ins Krankenhaus © Getty Images

Jonas Folger verliert im Training zum Großen Preis von Aragonien die Kontrolle über sein Motorrad und stürzt. Der Deutsche muss erneut ins Krankenhaus.

Jonas Folger ist bei einem Sturz im dritten freien Training zum Großen Preis von Aragonien (Sonntag, 14.00/Eurosport) mit dem Schrecken davongekommen. Nach einer Untersuchung im Krankenhaus von Alcaniz erhielt der 24 Jahre alte Yamaha-Pilot grünes Licht für das Qualifying am Samstagnachmittag, in dem er sich allerdings nur den 18. Startplatz für den 14. WM-Lauf sichern konnte.

Folger hatte am Samstagvormittag die Kontrolle über seine Maschine verloren. Beim Aufstehen hielt sich der WM-Zehnte den Bereich der Schulter. Ende August war Folger in Silverstone schwer gestürzt und musste daraufhin seinen Start beim Großen Preis von Großbritannien absagen.

Italiens Superstar Valentino Rossi (Yamaha) holte sich nur rund drei Wochen nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch im Qualifying beinahe sensationell den dritten Startplatz. Weltmeister und WM-Spitzenreiter Marc Marquez (Spanien/Honda) kam nach einem Sturz nicht über Rang fünf hinaus, auf der Pole Position steht sein spanischer WM-Rivale Maverick Vinales (Yamaha).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel