vergrößernverkleinern
Valentino Rossi steht drei Wochen nach seinem Beinbruch vor seinem Comeback
Valentino Rossi hatte sich Anfang September eine schwere Verletzung zugezogen © Getty Images

Nicht einmal drei Wochen nach seiner schweren Verletzung sitzt der MotoGP-Superstar wieder auf dem Bike. Schon am Wochenende könnte er sein Comeback geben.

Valentino Rossi ist nur 18 Tage nach seinem Schien- und Wadenbeinbruch wieder auf das Motorrad gestiegen und arbeitet an einem Blitz-Comeback in der Weltmeisterschaft.

Der italienische MotoGP-Superstar absolvierte am Montag und Dienstag in Misano Testrunden auf einer Yamaha YZF-R1M und soll sich am zweiten Tag bereits besser gefühlt haben. Am Mittwochabend soll nach einer medizinischen Untersuchung entschieden werden, ob Rossi (38) an diesem Wochenende beim Großen Preis von Aragonien an den Start gehen wird.

Ursprünglich war vorgesehen, dass "Doctor" Rossi in Spanien vom niederländischen Superbike-Piloten Michael van der Mark ersetzt wird. Jetzt könnte der WM-Vierte schneller als erwartet zurückkehren. Der neunmalige Weltmeister Rossi hatte sich Ende August im Motocross-Training verletzt und war Stunden später operiert worden.

"Der Vorfall tut mir leid. Jetzt will ich so schnell wie möglich zurück aufs Bike. Ich werde dafür mein Bestes geben", hatte Rossi nach dem Eingriff gesagt. Bislang hat der Yamaha-Werksfahrer wegen der Verletzung nur den Großen Preis von San Marino auf dem World Circuit Marco Simoncelli in Misano verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel