Die Nachwuchsfahrer dürfen sich bei einem VLN-Lauf beweisen
Die Nachwuchsfahrer dürfen sich bei einem VLN-Lauf beweisen © Jan Brucke/VLN

Die Sieger der Junior-Challenge der VLN Langstreckenmeisterschaft stehen fest - Sie nehmen beim nächsten VLN-Lauf in einem Porsche Cayman teil

Für junge Renntalente hatte dieses Jahr 2012 etwas ganz Besonderes zu bieten: Zum ersten Mal startete die VLN Junior-Challenge unter dem Motto "Speed Date 2012". Ziel des Nachwuchswettbewerbs unter Federführung von PROsport-Performance und der VLN ist, jungen Fahrerinnen und Fahrern den Einstieg in den Rennsport zu ermöglichen. Das Team aus Herschbroich nahe des Nürburgrings stellte zwei Seat Leon Supercopa inklusive Betreuung und Coaching in der beliebtesten nationalen Rennserie in Deutschland zur Verfügung. Aus über 200 Bewerbungen wählten das PROsport-Team, Rennfahrer Mike Jäger und Verantwortliche der VLN, die zwei Dutzend Teilnehmer für den Sichtungslehrgang auf dem Hockenheimring aus.

Beim Kampf um die begehrten Plätze in den Rennwagen konnten sich für das Girlsteam Sabine Christian, Ann-Kathrin Albrecht und Isa Klein durchsetzen. Beim Boysteam waren es Tim Neuser, Marius Krämer, Rainer Gelhaus, Alexander Kudrass und als Ersatzfahrer Andreas Patzelt. Im Laufe der Saison gingen für das Girlsteam auch Nicole Frentzen, Carolin Jöns, Corinna Steinhauer und Leonie Stiem an den Start.

Gecoacht wurden die Junioren von Chris Esser, Teamchef der PROsport-Performance GmbH. Die Organisation übernahm Peter Gödderz vom selbigen Rennstall. ROWE und Pirelli unterstützten das Projekt als Sponsoren. Drei der männlichen Talente haben sich im Verlauf der ersten acht Saisonrennen fahrerisch so gut entwickelt, dass sie bereits heute als Gewinner der Junior-Challenge feststehen: Neuser, Kudrass und Patzelt.

Für ihre außergewöhnlichen Leistungen werden sie belohnt und bestreiten das Saisonfinale in einem Porsche Cayman von PROsport-Performance. So haben sie zum Ende der Saison die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit einem leistungsstarken Rennfahrzeug zu sammeln. Der neunte Lauf der Langstreckenmeisterschaft steht am 29. September auf dem Programm. Das ROWE 250-Meilen-Rennen des AC Monheim führt über die Distanz von vier Stunden startet um 12:00 Uhr.