vergrößernverkleinern
Porsche 911 RSR
Nach einem Jahr Entwicklungspause kehrt Porsche in die WEC zurück © Porsche

Nach einem Jahr Entwicklungspause kehrt Porsche mit dem GT-Werksteam in Silverstone in die WEC (LIVE bei SPORT1) zurück - mit einem neu entwickelten 911 RSR.

Beim Sechsstundenrennen in Silverstone kehrt Porsche am 16. April nach einem Jahr Entwicklungspause mit seinem GT-Werksteam in die Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC zurück. 

SPORT1 übertragt die Rennen der Langstrecken-Weltmeisterschaft LIVE im TV und im LIVESTREAM.

Auf dem 5,901 Kilometer langen Silverstone Circuit, der Traditionsrennstrecke in den britischen Midlands, setzt das Porsche GT Team zwei neuentwickelte 911 RSR ein.

Erstmals ein offizieller Weltmeistertitel

Der 510 PS starke Rennwagen aus Weissach, der auf der siebten Generation der Sportwagenikone 911 basiert, feierte im Januar beim 24-Stunden-Rennen in Daytona seine erfolgreiche Rennpremiere. Der Automobilsport-Weltverband FIA hat die GT-Kategorie in der WEC weiter aufgewertet: In dieser Saison wird erstmals ein offizieller Weltmeistertitel vergeben.

Vier Werksfahrer sind für das Porsche GT Team beim Auftaktrennen in Silverstone in der Klasse GTE-Pro am Start. Das Cockpit der Startnummer 91 teilen sich Richard Lietz (Österreich), der WEC-GT-Champion von 2015, und Frédéric Makowiecki (Frankreich). Mit der Startnummer 92 treten Michael Christensen (Dänemark) und Kévin Estre (Frankreich) an.

Video

In der Klasse GTE-Am setzt das Porsche-Kundenteam Dempsey Proton Racing einen 911 RSR aus den Vorjahren mit Porsche Young Professional Matteo Cairoli (Italien), Christian Ried und Marvin Dienst als Fahrer ein.

"Es fühlt sich gut an, mit dem GT-Werksteam in die WEC zurückzukehren, noch dazu mit unserem komplett neu entwickelten 911 RSR. Wir haben uns als Team beim Prolog in Monza vor einer Woche intensiv auf alle möglichen Rennsituationen vorbereiten können, und das Feedback der Fahrer über den 911 RSR war sehr positiv. Trotzdem sind die Kräfteverhältnisse in der stark besetzten Klasse GTE-Pro schwer einzuschätzen. Nach dem ersten Rennen werden wir genauer wissen, wo wir stehen. Silverstone verspricht auf jeden Fall einen spannenden Saisonauftakt", freut sich Porsche-Motorsportchef Dr. Frank-Steffen Walliser auf das Comeback.

Der Silverstone Circuit ist mit legendären Kurven wie Becketts, Copse und Stowe eine der traditionsreichsten Rennstrecken der Welt. Am 13. Mai 1950 fand hier das erste Formel-1-Rennen der neueren Grand-Prix-Geschichte statt.

SPORT1 zeigt um 13 Uhr den Start sowie von 14.30 bis 14.55 Uhr und von 16.45 bis 19 Uhr das Rennen in Silverstone LIVE. Um 0 Uhr werden eine Stunde lang die Highlights gezeigt. Zusätzlich ist das komplette Rennen ist im kostenlosen LIVESTREAM zu sehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel