vergrößernverkleinern
Bei der TMG in Köln wird bereits seit einiger Zeit am Yaris WRC gearbeitet
Bei der TMG in Köln wird bereits seit einiger Zeit am Yaris WRC gearbeitet © Toyota

Offenbar hat Toyota die Entscheidung getroffen, bereits 2017 in die Rallye-Weltmeisterschaft zurückzukehren - Offizielle Ankündigung wird am Freitag erwartet

Toyotas Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) im Jahr 2017 wird immer konkreter. Wie die japanische "Mainichi" berichtet, soll das Comeback am Freitag offiziell bekanntgegeben werden. Bereits seit einiger Zeit war darüber spekuliert worden, dass die Japaner in die Weltmeisterschaft zurückkehren könnten. Bereits im März 2014 hatte Toyota das Testprogramm mit dem Yaris WRC aufgenommen.

Das Auto wird von der Toyota Motorsport GmbH (TMG) in Köln entwickelt. Dort hatte man bereits vor einem Jahr angekündigt, dass man frühestens 2015 einen konkreten Plan für eine WRC-Rückkehr verkünden würde. Zuletzt war Toyota 1999 in der Rallye-Weltmeisterschaft vertreten gewesen, anschließend konzentrierte man sich auf andere Projekte, wie auch das Formel-1-Engagement, welches allerdings Ende 2009 eingestellt wurde.

In der WRC feierte Toyota in den Neunzigerjahren einige Erfolge. Zwischen 1990 und 1994 stellte man in fünf Jahren viermal den Titel des Fahrer-Weltmeisters, dazu holte man 1993, 1994 und bei seinem Abschied 1999 den Titel des Marken-Weltmeisters.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel