vergrößernverkleinern
Der Toyota Yaris wird auf Schotter, Asphalt und Schnee getestet
Das WRC-Comeback von Toyota begeistert Fans und Konkurrenten © Toyota Motorsport GmbH

Toyota wird bei der Rückkehr in die Rallye-WM mit offenen Armen empfangen: Volkswagen und Hyundai freuen sich auf den Wettstreit in der WRC

Die Ankündigung von Toyota, 2017 mit einem Werksteam in die Rallye-Weltmeisterschaft zurückzukehren, hat am Freitag ein gewaltiges Echo ausgelöst. Bei Twitter und Facebook zeigten sich viele Fand begeistert über das WRC-Comebacks des Teams aus Köln, das in den 1990er-Jahren vier Fahrer- und drei Hersteller-Weltmeisterschaften gewonnen hatte. Und auch im Lager der Rallye-WM wird Toyota mit offenen Armen empfangen.

"Wir heißen ein großartiges Team willkommen zurück. Fantastische Neuigkeiten für den Rallye-Sport", schrieb Reifenhersteller Michelin bei 'Twitter'. Die Franzosen werden Toyota beim Comeback mit Reifen ausrüsten.

Auch die Konkurrenten freuen sich über den Einstieg des größten Automobilherstellers der Welt in die WRC. "Willkommen zurück. Wir freuen uns auf denn Wettstreit", sandet Volkswagen per 'Twitter' Willkommensgrüße in Richtung Toyota. Und Hyundai auch Hyundai verlieh seiner Freude über die WRC-Rückkehr von Toyota bei Twitter Ausdruck.

Begeistert zeigte sich auch ein ehemaliger Toyota-Fahrer, der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz. "Sehr gute Nachrichten für die Rallye-Familie. Toyota kehrt in die WRC zurück. Ich bin stolz darauf, ihr erster Champion zu sein", schreibt Sainz bei 'Twitter'. Der Spanier hatte 1990 den ersten WM-Titel für Toyota gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel