vergrößernverkleinern
M-Sport hat den Ford Fiesta in vielen Details überarbeitet
M-Sport hat den Ford Fiesta in vielen Details überarbeitet © xpbimages.com

In Portugal feiert die überarbeitete Version des Ford Fiesta RS WRC seine Premiere - Robert Kubica wird künftig von M-Sport betreut

Die Rallye Portugal ist für M-Sport eine ganz besondere Rallye. Beim fünften WM-Lauf der Saison 2015 kommt erstmals der runderneuerte Ford Fiesta RS WRC zum Einsatz. Dann wird sich zeigen, wie konkurrenzfähig das britische Team im Vergleich zu den Werksteams von Volkswagen, Citroen und Hyundai ist. Insgesamt fünf neue Boliden wurden für Portugal aufgebaut.

Neben den M-Sport-Fahrern Elfyn Evans und Ott Tänak erhalten auch die Privatiers Lorenzo Bertelli, Martin Prokop und Robert Kubica den neuen Fiesta. Evans und Tänak haben mit dem Wagen bereits einen Shakedown-Test absolviert. Das Team von Kubica hat einen Boliden gekauft und wird ihn in Portugal mit Unterstützung von M-Sport einsetzen.

Der Pole musste die vorherige Rallye in Argentinien kurzfristig absagen, weil es zu Unstimmigkeiten mit dem A-Style-Team gekommen war, das sich zu Saisonanfang um die Einsätze des Ford gekümmert hatte. Das italienische Team wird ab Portugal auch nicht mehr für Kubicas Fiesta zuständig sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel