vergrößernverkleinern
Henning Solberg ist bei der Rallye Portugal wieder mit Ilka Minor dabei
Henning Solberg ist bei der Rallye Portugal wieder mit Ilka Minor dabei © M-Sport/McKlein

Die WRC ist zurück in Europa und stellt in Portugal ein volles Starterfeld: Henning Solberg und Robert Kubica wieder dabei - Auch die WRC2 ist hochkarätig besetzt

Nach den beiden Rallyes in Mexiko und Argentinien kehrt die WRC im Mai wieder nach Europa zurück. Vom 21. bis 24. Mai wird in Portugal gefahren. Statt wie in den vergangenen Jahren an der Algarve übersiedelte die Rallye wieder in den Norden des Landes, wo der Sport eine lange Tradition genießt. Insgesamt 90 Autos haben sich für diesen Lauf angesagt und werden den zahlreichen Fans Spektakel bieten.

An der Spitze des Feldes stehen 15 WRC-Boliden. Bei den Werksteams von Volkswagen, Citroen und Hyundai sowie M-Sport sind die bewährten Fahrer gemeldet. Citroen wird einen dritten DS3 für Khalid Al-Qassimi an den Start bringen. Nachdem der Norweger Henning Solberg in Mexiko und Argentinien gefehlt hat, wird er in Europa wieder mit dabei sein. Als Co-Pilotin fungiert wie gewohnt die Österreicherin Ilka Minor.

Auch Robert Kubica wird nach seinem Fehlen in Südamerika wieder ins Lenkrad greifen. Nicht geschafft hat es Benito Guerra, der wie jedes Jahr in Mexiko einen Gaststart in der WRC absolviert. Bei seiner Heimrallye hatte Guerra angekündigt, dass er hoffentlich das nötige Geld für einen Start bei den beiden Europa-Rallyes in Portugal und Italien auf die Beine stellen kann. Das gelang ihm nicht.

In der WRC2-Klasse sind insgesamt 27 Autos gemeldet, die viel Spannung versprechen. Mit Jari Ketomaa, Abdulaziz Al-Kuwari, Nasser Al-Attiyah und Stephane Lefebvre sind die Top 4 der Gesamtwertung dabei und werden den Sieg unter sich ausmachen. Außerdem setzt Skoda Motorsport für Esapekka Lappi und Pontus Tidemand zwei Fabia R5 ein. Das brandneue Auto wird sich erstmals im internationalen Wettbewerb mit der direkten Konkurrenz messen. Für die Junior-WRC stehen 15 Autos auf der Nennliste.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel