vergrößernverkleinern
Martin Prokop war bei der ersten WP auf Sardinien der Schnellst
Martin Prokop war bei der ersten WP auf Sardinien der Schnellst © xpbimages.com

Update: Der tschechische Ford-Pilot Martin Prokop gewinnt überraschend die erste Wertungsprüfung der Rallye Italien - Zeitstrafe für Dani Sordo

Die erste Wertungsprüfung der Rallye Italien endete am Donnerstagabend mit einer Überraschung. Bei der 2,5 Kilometer langen Zuschauerprüfung im Hafen der sardinischen Hauptstadt Cagliari fuhr keiner der Favoriten die Bestzeit, vielmehr war Ford-Privatier Martin Prokop der Schnellste. Früh hatte der Tscheche eine Zeit von 2:23.7 Minuten vorgelegt, die keiner der folgenden Piloten unterbot.

Prokop profitierte dabei von seiner Entscheidung für zwei weiche Pirelli-Reifen und der Tatsache, dass die Favoriten auf dem engen Kurs zwischen Betonmauern auf Nummer sicher gingen. "Es ging nur darum, sicher durchzukommen. Ich habe versucht, die Reifen zu schonen und so sauber wie möglich zu fahren", sagt Sebastien Ogier (Volkswagen). Am Freitag müssen die Piloten mit den Reifen in die zweite Wertungsprüfung starten, die sie heute Abend montiert hatten.

Die zweitschnellste Zeit fuhr Dani Sordo (Hyundai, +1,3 Sekunden), der aber wegen eines Frühstarts eine Zeitstrafe von zehn Sekunden erhielt. Dadurch rückte Andreas Mikkelsen (Volkswagen, +1,7) auf Platz zwei nach vorne. Ogier reihte sich zeitgleich mit seinem Teamkollegen Jari-Matti Latvala mit einem Rückstand von 3,4 Sekunden auf Rang sechs ein, Argentinien-Sieger Kris Meeke wurde Achter. (+4,7).

Schnellster Fahrer aus der WRC2-Wertung war Skoda-Pilot Esapekka Lappi, der sich nicht nur im direkten Duell gegen Yazeed Al-Rajhi (Ford) durchsetzte, sondern auch die Zeit von Nasser Al-Attiyah (Ford) um 2,2 Sekunden unterbot. Drittschnellster WRC2-Pilot war Juri Portasow (+2,5 Sekunden).

Am Freitag stehen bei der Rallye Italien neun Wertungsprüfungen mit einer Gesamtlänge von 133,5 Kilometern auf dem Programm. Start der ersten WP ist um 8:20 Uhr.

Gesamtstand nach WP 1 (Top 10):

01. Martin Prokop (Ford) - 2:23.7 Minuten02. Andreas Mikkelsen (Volkswagen) +1,7 Sekunden03. Thierry Neuville (Hyundai) +2,9= Ott Tänak (Ford) +2,905. Mads Östeberg (Citroen) +3,306. Sebastien Ogier (Volkswagen) +3,4= Jari-Matti Latvala (Volkswagen) +3,408. Hayden Paddon (Hyundai) +4,7= Kris Meeke (Citroen) +4,710. Esapekka Lappi (Skoda) +5,1

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel