Video

Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich) hat die Italien-Rallye gewonnen und seinen vierten Saisonsieg gefeiert.

Der VW-Pilot baute seine ohnehin komfortable Führung auf den letzten vier Wertungsprüfungen am Sonntag weiter aus und verwies Hayden Paddon (Neuseeland/Hyundai) mit 3:05,4 Minuten Vorsprung auf den zweiten Platz.

Dritter wurde Paddons Markenkollege Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (Belgien) mit 4:22,5 Minuten Rückstand.

"Ich bin sehr zufrieden. Solch ein Ergebnis habe ich hier nicht erwartet. Die Zeiten sind besser und besser geworden. Alles hat perfekt funktioniert", sagte Ogier, der auch Lob für Außenseiter Paddon fand: "Er hat einen tollen Job gemacht. Er verdient den Platz auf dem Podium."

Paddon hatte sich auf Sardinien überraschend stark präsentiert und bis zum Samstag lange in Führung gelegen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel