vergrößernverkleinern
Tommi Mäkinen sucht verzweifelt nach Fahrern für Toyotas WRC-Projekt
Tommi Mäkinen führt Toyota als Teamchef in die WRC zurück © M-Sport/McKlein

Offizielle Bestätigung: Der viermalige Rallye-Weltmeister Tommi Mäkinen wird beim WRC-Comeback von Toyota als Teamchef fungieren

Toyota hat sich für die Rückkehr in die Rallye-Weltmeisterschaft in der Saison 2017 prominente Unterstützung gesichert. Der viermalige Rallye-Weltmeister Tommi Mäkinen wird wie erwartet Teamchef der von Köln aus operierenden Mannschaft. Diese Entscheidung gab Toyota-Präsident Akyo Toyoda am Dienstag bekannt. Mäkinen und Toyoda hatten sich im Jahr 2013 kennengelernt. Damals war der Finne Instruktor des rallyebegeisterten Konzernchefs gewesen.

"Tommi hat viel Erfahrung und frische Ideen, was die Fahrzeugentwicklung betrifft. Beides wird sehr wertvoll für uns sein", sagt Toyoda, der die Personalentscheidung persönlich getroffen hat. "Nachdem ich mit Tommi gesprochen hatte, dachte ich: 'Ich will mit ihm arbeiten und möchte, dass er uns hilft, bessere Autos zu bauen.' Mit Tommi werden wir bei unserer Rückkehr in die WRC vorankommen", ist sich Toyoda sicher.

Mäkinen hatte in seiner aktiven Karriere 24 WRC-Läufe gewonnen und war in den Jahrer 1996 bis 1999 viermal in Folge Rallye-Weltmeister. Nach seinem Rücktritt hatte Mäkinen ein Rallyeteam aufgebaut, das unter anderem Fahrzeugentwicklung für Subaru durchführte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel