vergrößernverkleinern
Sebastien Ogier (Volkswagen) ist der erste Führende der Rallye Finnland
Sebastien Ogier (Volkswagen) ist der erste Führende der Rallye Finnland © Volkswagen

Sebastien Ogier schnappt sich auf der Superspecial in Helsinki die erste Wertungsprüfungsbestzeit der Rallye Finnland - Thierry Neuvilles Hyundai repariert

Die Rallye Finnland, achter von 13 Saisonläufen zur Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2015, läuft. Am Donnerstagabend stand in Harju, einem Stadtviertel der finnischen Hauptstadt Helsinki, eine 2,27 Kilometer kurze Zuschauerprüfung (WP1) auf dem Programm. Der amtierende WRC-Champion und aktuelle Tabellenführer Sebastien Ogier (Volkswagen) holte sich mit einer Zeit von 1:48.6 Minuten Platz eins und übernachtet damit als Führender, bevor am Freitag die Wertungsprüfungen 2 bis 10 auf dem Plan stehen.

Im Ziel der kurzen Superspecial angekommen, klagten nach vorangegangenen Regenfällen nahezu alle Fahrer über extrem rutschige Verhältnisse - außer Ogier, der als Letzter auf die Strecke ging und von "wirklich wunderbaren Bedingungen" spricht. Kris Meeke (Citroen) hatte mit 1:49.2 Minuten lange die Bestzeit gehalten, musste sich unterm Strich aber um 0,6 Sekunden gegenüber Ogier geschlagen geben.

Volkswagen-Youngster Andreas Mikkelsen, in der WRC-Gesamtwertung erster Verfolger von Teamkollege und Tabellenführer Sebastien Ogier, holte sich mit einem Rückstand von 0,8 Sekunden Platz drei, gefolgt von Robert Kubica (Ford/4.) und Lokalmatador Jari-Matti Latvala (5.) im dritten Volkswagen Polo R WRC. Mads Östberg (Citroen) reihte sich nach seiner Shakedown-Bestzeit auf Platz sechs vor Ford-Privatier Martin Prokop (7.) ein.

Hyundai-Pilot Thierry Neuville, der im Zuge eines Abflugs auf der Shakedown-Prüfung einen der zahlreichen finnischen Bäume gefällt und seinen i20 WRC dabei stark beschädigt hatte, war dank flinker Reparatur seiner Mechaniker in der Lage, die Superspecial in Angriff zu nehmen. Der Belgier wurde mit 2,6 Sekunden Rückstand auf Ogier Achter. Teamkollege Dani Sordo und Ott Tänak (M-Sport-Ford) komplettierten die Top 10.

Gesamtwertung nach 1 von 20 Wertungsprüfungen (Top 10):

01. Sebastien Ogier (Volkswagen) - 1:48.6 Minuten02. Kris Meeke (Citroen) +0,6 Sekunden03. Andreas Mikkelsen (Volkswagen) +0,804. Robert Kubica (Ford) +1,105. Jari-Matti Latvala (Volkswagen) +1,606. Mads Östberg (Citroen) +1,707. Martin Prokop (Ford) +1,908. Thierry Neuville (Hyundai) +2,609. Dani Sordo (Hyundai) +3,010. Ott Tänak (Ford) +3,9

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel