vergrößernverkleinern
Der Rallyesport beklagt wieder einmal zwei Todesopfer
Der Rallyesport beklagt wieder einmal zwei Todesopfer © Privat

Tragischer Unfall in Italien: Die Schweizer Rallye-Piloten Stefano Campana und Robin Munz sind in der Nähe von Como tödlich verunglückt

Der Rallyesport wird wieder einmal von einer Tragödie erschüttert. Am Sonntag kamen bei einer Rallye in Norditalien der Schweizer Pilot Stefano Campana und Robin Munz bei einem Unfall ums Leben. Dieser ereignete sich bei einer nationalen Rallye in Carlazzo nördlich von Como. Campana hatte nach Angaben der Organisatoren bei der letzten Wertungsprüfung des Tages in einem schnellen Tunnelabschnitt die Kontrolle über seinem Renault Clio verloren.

Das Auto sei dann heftig in die Tunnelwand eingeschlagen und habe Feuer gefangen. Campana und Munz, die bei den Unfall offenbar das Bewusstsein verloren hatten, konnten sich nicht aus dem brennenden Wrack befreien.

Streckenposten bekämpften den Brand mit Feuerlöschern, konnten den Eingeschlossenen aber nicht mehr rechtzeitig zur Hilfe eilen. Campana hinterlässt eine Ehefrau und zwei Kinder.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel