vergrößernverkleinern
Der Shakedown in Konz lockt traditionell viele Zuschauer an
Der Shakedown in Konz lockt traditionell viele Zuschauer an © xpbimages.com

Der Shakedown der Rallye Deutschland bietet den Teams eine letzte Möglichkeit für Abstimmungsarbeiten und ist ein Geheimtipp für Fans

Nach sechs Schotter-Rallyes in Folge kehrt die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) bei der Rallye Deutschland auf Asphalt zurück. Für die rasche Umstellung der Piloten und die perfekte Abstimmung ihrer Rallye-Boliden ist daher der Shakedown besonders wichtig. Das vorgeschriebene "Warm-up" der Rallye-Teilnehmer steht am Donnerstag (20. August) auf dem Programm. Der 4,60 km lange Kurs zwischen Konz und der Gemeinde Kommlingen ist für die Teams ein letzter Härtetest, ehe am Abend beim Show-Start vor der illuminierten Porta Nigra der offizielle Auftakt zum deutschen Rallye-WM-Lauf erfolgt.

Den Fans bietet der Shakedown Konz einen spektakulären Vorgeschmack auf das, worauf sie sich an den folgenden Tagen freuen dürfen: Rallye-Action der Extraklasse. Denn Weltmeister Sebastien Ogier, 2014-Sieger Thierry Neuville und die anderen WRC-Profis nehmen die Abstimmungsfahrten erfahrungsgemäß hochkonzentriert und mit vollem Tempo in Angriff. Und dabei kann auch schon mal etwas schiefgehen, wie der spektakuläre Überschlag von Neuville im Vorjahr zeigte.

Die Streckenführung des Shakedowns nimmt dabei typische Elemente der Wertungsprüfungen der Rallye Deutschland vorweg: von schnellen Asphalt-Passagen bis hin zum Auf und Ab in den Weinbergen mit engen Spitzkehren und schmalen Wirtschaftswegen.

Der Shakedown Konz hat sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Geheimtipp für Fans entwickelt. Neben dem hohen sportlichen Niveaus gibt es hierfür weitere gute Gründe - zum Beispiel, dass man die Rallye-Fahrzeuge ausgiebig beobachten kann, da die WRC-Crews den Parcours laut Reglement mehrfach absolvieren müssen. Ein weiterer Pluspunkt sind die kurzen Entfernungen zwischen den Zuschauerzonen: Dadurch haben die Fans die Möglichkeit, die Action der Rallye-Stars den ganzen Tag über von verschiedenen Stellen aus zu erleben, ohne das Auto bewegen zu müssen.

Die vier Zuschauerbereiche des Shakedowns sind Konz (Z1), Wiltinger Kupp (Z2), Arena Kommlingen (Z3) sowie Spitzkehre Kommlingen mit anschließendem Ziel (Z4). Die größte und beliebteste Zuschauerzone ist die Arena Kommlingen: Hier führt die Strecke an beiden Seiten eines Taleinschnittes entlang, sodass die Rallye-Fahrzeuge für die Fans über eine längere Distanz zu beobachten sind.

Der Shakedown Konz beginnt am Donnerstag um 9:30 Uhr. Die Startreihenfolge unterteilt sich in verschiedene Gruppen: Bis 11:00 Uhr fahren die Priorität-1+2-Fahrer, darunter auch die Top-Stars der WRC. Von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr dürfen darüber hinaus die Priorität-3-Fahrer auf die Strecke. Die weiteren Teilnehmer sind von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr an der Reihe sind. Abschließend gehen die Teams des Opel-Rallye-Cup von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr auf die Strecke.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel