vergrößernverkleinern
Kevin Abbring ist neuer offizieller Testfahrer des Hyundai-Teams
Kevin Abbring ist neuer offizieller Testfahrer des Hyundai-Teams © Hyundai

Der Niederländer Kevin Abbring verstärkt in dieser Saison das WRC-Aufgebot von Hyundai: Testfahrerjob, um die Entwicklung des neuen i20 WRC voranzutreiben

Nach der erfolgreichen Debütsaison mit dem i20 WRC im vergangenen Jahr tritt Hyundai auch in der Saison 2015 in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) an. Thierry Neuville und Dani Sordo sind die beiden Stammfahrer im Werksteam. Hinzu kommt Hayden Paddon, der unter der Nennung von Hyundai Motorsport N bei ausgewählten Rallyes starten wird.

Knapp zwei Wochen vor dem Saisonauftakt, der Rallye Monte Carlo, gibt Hyundai nun weitere personelle Verstärkung bekannt: Der junge Niederländer Kevin Abbring ist ab sofort offizieller Testfahrer des koreanischen Herstellers, dessen WRC-Team vom fränkischen Alzenau aus operiert. "Ich freue mich sehr, das Aufgebot von Hyundai als Testfahrer zu verstärken. Ich habe die Debütsaison des Teams in der WRC mit Interesse verfolgt. Die Erwartungen wurden wahrlich übertroffen", spricht Abbring allen voran auf den Doppelerfolg durch Neuville und Sordo bei der Rallye Deutschland an.

Das Hauptaufgabengebiet des Niederländers im Jahr 2015 wird die Entwicklung des neuen Hyundai i20 WRC sein. "Ich freue mich darauf, meinen Beitrag zur Entwicklung des Autos zu leisten und darauf, mit einem hochtalentierten Team zusammenzuarbeiten", so Abbring, der im vergangenen Jahr das eine oder andere Rollout für Hyundai absolvierte in der kommenden Woche seinen 26. Geburtstag feiert.

Im Gegenzug bezeichnet Teamchef Michel Nandan den neuen Testfahrer als einen "hochtalentierten Fahrer, auf den es in Zukunft ganz sicher zu achten gilt. Wir haben seine Fortschritte in der ERC und bei der Rallye Frankreich mit Interesse verfolgt und freuen uns, ihn im Team zu haben. Er bringt viel Erfahrung mit verschiedenen Rallye-Autos mit." In der ERC fuhr Abbring im vergangenen Jahr einen Peugeot 208 T16, den er auch bei seinem WRC-Gastspiel in Frankreich pilotierte. In den Jahren 2012 und 2013 griff der Niederländer bei ausgewählten WRC-Events ins Lenkrad eines Skoda Fabia S2000.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel