vergrößernverkleinern
Kevin Abbring bekommt in dieser Saison drei WRC-Starts
Kevin Abbring bekommt in dieser Saison drei WRC-Starts © xpbimages.com

Entwicklungsfahrer Kevin Abbring wird in Portugal, Italien und bei einer dritten Rallye in einem vierten Hyundai i20 WRC in der Rallye-WM an den Start gehen

Das Werksteam von Hyundai wird bei der Rallye Portugal und der Rallye Italien mit vier Autos in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) antreten. Den vierten i20 WRC wird Entwicklungsfahrer Kevin Abbring fahren. Der Niederländer und Beifahrer Sebastian Marshall werden zudem noch einen dritten WM-Lauf für Hyundai bestreiten, der aber noch nicht festgelegt wurde.

"Ich freue mich, dass ich in Portugal und auf Sardinen meine ersten beiden Rallyes in diesem Jahr bestreiten darf", sagt Abbring, der zuletzt vor allem mit der Entwicklung des Hyundai i20 R5 beschäftigt war. "Bei zwei aufeinander folgenden Rallyes kann ich den Schwung von einer zur anderen mitnehmen", so der Niederländer, der im vergangenen Jahr mit einem zweiten Platz bei der Rallye Frankreich auf Korsika für Furore gesorgt hatte.

Bei den Einsätzen in Portugal und Italien wird Abbring allerdings nicht mit dem Hyundai i20 WRC der zweiten Generation, sondern mit dem Vorjahresmodell fahren. "Das macht aber nichts aus", meint Abbring, der bei den beiden Rallyes vor allem Erfahrung auf Schotter sammeln soll.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel