vergrößernverkleinern
Thierry Neuville verunfallte beim Test für die Rallye Portugal
Thierry Neuville verunfallte beim Test für die Rallye Portugal © Hyundai Motosport

Erneuter Dämpfer für das Selbstvertrauen von Thierry Neuville: Bei einem Test im Vorfeld der Rallye Portugal verunfallte der Belgier am Dienstag

Thierry Neuville musste bei seiner Vorbereitung auf die in der nächsten Woche stattfindende Rallye Portugal einen Rückschlag verkraften. Bei einem Test in Portugal verunfallte der Belgier am Dienstag mit seinem Hyundai i20 WRC. "Der Unfall passierte am Vormittag. Thierry verlor die Kontrolle, flog ab und schlug mit dem Heck ein", bestätigt ein Teamsprecher gegenüber 'Autosport' den Zwischenfall.

Neuville und Beifahrer Nicolas Gilsoul überstanden den Unfall unverletzt, und auch der Schaden am Testauto konnte von den Mechanikern repariert werden. "Thierry konnte am Nachmittag noch einige Versuche fahren", bestätigt der Teamsprecher. Auf das weitere Testprogramm hat der Unfall ebenfalls keinen Einfluss. So werden am heutigen Mittwoch Dani Sordo und am Donnerstag und Freitag Hayden Paddon im Auto sitzen.

Neuvilles Position im Team hat der neuerliche Zwischenfall aber sicherlich nicht gestärkt. Der Belgier, der noch vor zwei Jahren als kommender Star in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) gehandelt wurde, steht nach drei schwachen Rallyes in Folge unter Druck und im Schatten seines jungen Teamkollegens Hayden Paddon.

Dieser hatte unlängst die Rallye Argentinien gewonnen. Bei der Rallye Portugal wird Paddon für das offizielle Werksteam fahren, während Neuville im Auto mit der Nummer 20 aus dem B-Team von Hyundai fahren wird - offiziell, um ohne den Druck der Herstellerwertung neues Selbstvertrauen zu gewinnen.

© Motorsport-Total.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel