vergrößernverkleinern
Auto-Fan Jari-Matti Latvala besucht das berühmte Festival of Speed
Auto-Fan Jari-Matti Latvala besucht das berühmte Festival of Speed © Volkswagen

Volkswagen-Fahrer Jari-Matti Latvala wird am kommenden Wochenende das Festival of Speed in Goodwood besuchen - Sebastien Ogier ist mit der Vaterrolle beschäftigt

Der Finne Jari-Matti Latvala hat eine ereignisreiche Woche vor sich. Am Donnerstag testet er gemeinsam mit seinem Beifahrer Miikka Anttila in Polen den Polo R WRC für die Saison 2017 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Abends geht es weiter nach Großbritannien: Am kommenden Wochenende (25.-26. Juni) ist Latvala beim Goodwood Festival of Speed am Start.

Unter anderem absolviert er mit VIP-Gästen an Bord des Polo R WRC die Bergstrecke - genannt "Hillclimb" - vor dem Gelände von Goodwood House bei Chichester im Süden Englands. Volkswagen Repräsentant Hans-Joachim Stuck greift bei der Kult-Veranstaltung ebenfalls ins Lenkrad. Zum 40. Geburtstag des GTI steuert er den legendären Golf I GTI aus dem Jahr 1976 sowie den Golf GTI Clubsport S - mit 310 PS der bislang stärkste Serien-GTI aller Zeiten.

Latvalas Teamkollege Sebastien Ogier lässt es hingegen ruhig angehen und nimmt nicht am Polen-Test sowie am Festival teil - aus gutem Grund: Der dreimalige Rallye-Weltmeister und seine Ehefrau Andrea Kaiser-Ogier sind zum ersten Mal Eltern geworden. Ihr Sohn Tim kam am 13. Juni auf die Welt - bei der Geburt wog der Nachwuchs 3100 Gramm und war stolze 50 Zentimeter groß.

"Der Kleine hält uns ganz schön auf Trab", sagt Ogier. "Ein großes Dankeschön an die vielen Gratulanten! Andrea und ich sind überglücklich und genießen jeden Augenblick mit unserem Sohn." Neben Ogiers Teamkollegen und der gesamten Volkswagen Mannschaft, sendeten auch zahlreiche Fahrer und WRC-Teams herzliche Glückwünsche an das junge Eltern-Paar.

© Motorsport-Total.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel