vergrößernverkleinern
In Finnland zerlegte Lorenzo Bertelli seinen Ford bei einem heftigen Abflug
In Finnland zerlegte Lorenzo Bertelli seinen Ford bei einem heftigen Abflug © xpbimages.com

Zum zweiten Mal in Folge wird Lorenzo Bertelli nicht an der Rallye Deutschland teilnehmen - Nach dem Crash in Finnland braucht sein Co-Pilot eine Erholungsphase

Lorenzo Bertelli wird nicht bei der Rallye Deutschland, die vom 18. bis 21. August stattfindet, teilnehmen. Der Verzicht ist eine Konsequenz eines schweren Unfalls zuletzt in Finnland. Der Italiener flog Samstagvormittag in der gefürchteten "Ouninpohja"-Prüfung ab und der Ford Fiesta RS WRC überschlug sich mehrfach. Bertelli blieb unverletzt, aber sein Co-Pilot Simone Scattolin war kurz bewusstlos.

Beide wurden nach dem Unfall per Helikopter in ein Krankenhaus geflogen und konnten noch am gleichen Tag entlassen werden. Für Scattolin war es in den vergangenen drei Rallyes sein zweiter Besuch in einem Krankenhaus. Schon nach einem Unfall bei der Rallye Italien musste sich der Italiener durchchecken lassen. Deswegen entschied sich Bertelli nun für den Verzicht in Deutschland.

Auf Twitter schreibt der Privatfahrer: "Es tut uns für alle Fans leid, dass wir nun das zweite Jahr in Folge nicht an der Rallye Deutschland teilnehmen, aber für Simone ist es besser." Im Vorjahr musste Bertelli seinen Start kurzfristig absagen, da er während der Recce krank wurde und eine Lebensmittelvergiftung vermutet wurde.

© Motorsport-Total.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel