Video

Kris Meeke darf sich bei der Rallye Finnland nicht nur über den Sieg freuen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 126 km/h stellt er einen Rekord auf.

Kris Meeke (Citroen) durfte sich bei der Rallye Finnland nicht nur über seinen zweiten Sieg in der Saison 2016 freuen. Der Nordire trug sich darüber hinaus auch in die Geschichtsbücher der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ein, denn die Rallye Finnland 2016 war die bisher schnellste WM-Rallye überhaupt.

Meeke benötigte für die 333,99 Kilometer 2:38:05,8 Stunden, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 126,71 Kilometern pro Stunde entspricht.

Video

Damit war der Citroen-Pilot im Schnitt rund 1,2 km/h schneller als der bisherige Bestwert, den Jari-Matti Latvala (Volkswagen) im vergangenen Jahr bei seinem Sieg in Finnland gesetzt hatte. Somit untermauerte die Rallye Finnland einmal mehr ihren Ruf als "Formel 1 im Wald". Von den zehn schnellsten Rallyes aller Zeiten, fanden neun in den Wäldern Finnlands statt.

Nicht nur wegen des Temporekords war der Sieg in Finnland für Meeke etwas ganz besonders. "Das ultimative Ziel ist zwar, eines Tages die Weltmeisterschaft zu gewinnen, aber was eine einzelne Rallye betrifft, wüsste ich nicht, was es besseres gibt", sagt er. "Es wird ein paar Tage dauern, bis ich das richtig verarbeitet habe."

© Motorsport-Total.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel