vergrößernverkleinern
Ein Todesfall überschattet den Auftakt der Rallye Deutschland
Ein Todesfall überschattet den Auftakt der Rallye Deutschland © Hyundai

Tragischer Zwischenfall zum Auftakt der Rallye Deutschland: Beim Shakedown in Monz kollabiert ein Zuschauer und stirbt, der Shakedown wird daraufhin unterbrochen.

Der Auftakt der Rallye Deutschland, neunter Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2016, ist von einem tragischen Zwischenfall überschattet worden. Am Rande des Shakedown in Konz ist ein Zuschauer verstorben.

"Mit großem Bedauern informiert der Veranstalter, dass heute beim Shakedown ein Zuschauer kollabiert ist. Rettungskräfte waren sofort vor Ort, aber trotz ihrer Bemühungen konnte der Zuschauer nicht reanimiert werden", heißt es in einer Mitteilung der Organisatoren.

Der Zwischenfall ereignete sich ohne Beteiligung eines Rallyeteilnehmers. Nähre Informationen liegen zur Zeit noch nicht vor. Der Shakedown wurde während der Rettungsarbeiten unterbrochen und erst nach gut 90 Minuten fortgesetzt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel