vergrößernverkleinern
Die Rallye Großbritannien wird regelmäßig zur Schlammschlacht
Die Rallye Großbritannien wird regelmäßig zur Schlammschlacht © Volkswagen

22 Wertungsprüfungen auf schlammigen Waldwegen in Wales und England: Die Rallye Großbritannien ist ein Härtetest für Mensch und Maschine

Nebel. Regen. Rauer Schotter. Schnelle Kurven, enge Abzweige und lange Kehren: Die Wales-Rallye Großbritannien, von traditionsbewussten Fans dieses Sports noch immer "RAC" genannt, gilt als die Schotterveranstaltung im WM-Kalender schlechthin. In diesem Jahr stehen in den einsamen Wäldern von Wales 22 anspruchsvolle Wertungsprüfungen (WP) über eine Gesamtlänge von 330,21 Kilometer auf dem Programm.

Das Programm sieht auf den ersten beiden Etappen am Freitag und Samstag je eine Vor- und Nachmittagsschleife über mehr oder weniger die selben WP vor. Am Freitag kommen in diesem Jahr die gleichen Prüfungen zum Einsatz wie 2015, allerdings werden sie in entgegengesetzter Richtung gefahren: "Myherin", "Sweet Lamb", "Hafren" und "Dyfnant" gehören zu den Klassikern dieser Rallye, die 2016 ausnahmsweise nicht als Finale fungiert.

Auch am Samstag stehen acht Prüfungen auf dem Programm. Die 9,64 Kilometer lange "Pantperthog" kehrt zum ersten Mal seit 20 Jahren in den Rallye-Ablauf zurück, und für die Zuschauerprüfung vor dem Cholmondeley Castle wagen sich die Teilnehmer am Abend sogar über die Landesgrenze nach England. Der Sonntagvormittag umfasst zweimal drei Prüfungen, darunter auch "Clocaenog". Die 7,93 Kilometer lange "Brenig 2" dient als sogenannte Powerstage: Hier werden die drei Schnellsten mit bis zu drei WM-Zusatzpunkten belohnt.

Der Prüfungsplan der Rallye Großbritannien:

Freitag, 28. Oktober:WP1: Myherin 1, 31,82 Kilometer (9:20 Uhr)WP2: Sweet Lamb 1, 4.24 Kilometer (10:11 Uhr)WP3: Hafren 1, 35,14 Kilometer (10:24 Uhr)WP4: Dyfnan 1, 17,91 Kilometer (12:15 Uhr)Reifenwechselzone NewtownWP5: Myherin 2, 31,82 Kilometer (14:54 Uhr)WP6: Sweet Lamb 2, 4.24 Kilometer (15:45 Uhr)WP7: Hafren 2, 35,14 Kilometer (15:58 Uhr)WP8: Dyfnan 2, 17,91 Kilometer (17:49 Uhr)

Samstag, 29. Oktober:WP9: Pantperhog 1, 9,64 Kilometer (9:18 Uhr)WP10: Dyfi 1, 21,12 Kilometer (9:51 Uhr)WP11: Gartheiniog 1, 11,34 Kilometer (10:27 Uhr)Regroup CorrisWP12: Pantperhog 2, 9,64 Kilometer (12:04 Uhr)WP13: Dyfi 2, 21,12 Kilometer (12:37 Uhr)WP14: Gartheiniog 2, 11,34 Kilometer (13:13 Uhr)WP15: Aberhirnant, 13,91 Kilometer (14:18 Uhr)Regroup CholmondeleyWP16: Cholmondeley Castle, 1,80 Kilometer (16:41 Uhr)

Sonntag, 30. Oktober:WP17: Clocaenog 1, 7,70 Kilometer (9:31 Uhr)WP18: Brenig 1, 7,93 Kilometer (10:08 Uhr)WP19: Alwen 1, 10,41 Kilometer (10:28 Uhr)WP20: Clocaenog 2, 7,70 Kilometer (11:33 Uhr)WP21: Alwen 2, 10,41 Kilometer (12:14 Uhr)Regroup BrenigWP22: Powerstage Brenig 2, 7,93 Kilometer (13:08 Uhr)

Alle Zeiten in MESZ beziehungsweise MEZ.

© Motorsport-Total.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel