vergrößernverkleinern
Sebastien Ogiers Rückstand auf den Führenden war minimal © SPORT1

Auf dem Weg zum Titel trotzt Sebastien Ogier auf der ersten Wertungsprüfung der Rallye Spanien (Highlights im TV auf SPORT1) den schwierigen Bedingungen und wird Dritter.

Starker Regen beeinträchtige den Start der Rallye Spanien in Barcelona.

Die Bestzeit auf der nur 3,5 Kilometer langen ersten Wertungsprüfung am Fuße des Montjuic ging an Ott Tänak/Raigo Moder (Estland), die in ihrem Ford 2,7 Sekunden schneller waren als ihre Markenkollegen Lorenzo Bertelli/Giovanni Bernacchini aus Italien. 

Video

Die dreimaligen Weltmeister Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (Volkswagen), die sich in Katalonien aus eigener Kraft zum vierten Mal zu Champions küren können, folgten mit 0,8 Sekunden Rückstand auf Bertelli auf dem dritten Platz.

"Trotz des Regens sind wir eine gute Zeit gefahren. Es war nicht so schlimm zu fahren, dennoch war es schwer an die Zeiten der vor uns gestarteten Jungs zu kommen", sagte Ogier.

Ogiers VW-Markenkollege Anders Mikkelsen (Norwegen), der bei der drittletzten Rallye des Jahres mit 68 Punkten Rückstand noch geringe Chancen auf den WM-Titel hat, fuhr mit 5,8 Sekunden Rückstand auf Platz acht.

SPORT1 und SPORT1+ berichten bis Montag, 17. Oktober, in täglichen Highlight-Zusammenfassungen von der Rallye Spanien. 

Am Freitag ab 21.45 Uhr folgt die Zusammenfassung von Tag 1. Am Samstag stehen ab 17.15 Uhr die Highlights von Tag 2 auf dem Programm. Die Zusammenfassungen von Tag 3 sind in der Nacht von Sonntag auf Montag ab 0 Uhr zu sehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel