vergrößernverkleinern
Im Berliner Olympiastadion feiert 2015 das Männer-Finale der Champions League statt
Im Berliner Olympiastadion feiert 2015 das Männer-Finale der Champions League statt © getty

Unter dem Motto "Die ganze Welt in unserer Stadt" hat Berlin sein Grundkonzept für die Bewerbung um die Olympischen Spiele vorgestellt und will vor allem mit nachhaltigen, transparenten und offenen Spielen punkten.

"Olympische Spiele sind eine riesige Chance, und Berlin will diese Chance nutzen", sagte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit: "Olympische Spiele müssen aber auch zur Stadt passen. Wir wollen den Athleten in den Mittelpunkt stellen und nicht Funktionäre oder andere Randerscheinungen."

Neben Berlin bewirbt sich auch Hamburg darum, als deutscher Bewerber ins Rennen zu gehen.

Eine Entscheidung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) könnte am 6. Dezember fallen. Im Raum stehen Bewerbungen für 2024 und 2028. Auch eine Nichtbewerbung ist noch möglich.

"Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass man international mit Berlin viel, viel bessere Chancen hätte, die Olympischen Spiele vom IOC zu bekommen als mit einer anderen Stadt in Deutschland", sagte Wowereit: "Was überhaupt nicht vergessen werden darf, ist die Faszination dieser Stadt Berlin, die weltweit dann zum Nutzen des deutschen Sports eingesetzt werden kann."

Zudem kündigte er an, dass es ein Votum der Bürger über eine Bewerbung geben werde. "Die Zeiten sind vorbei, dass jemand sagt, wir machen jetzt Olympische Spiele", sagte Wowereit.

Der große Pluspunkt der Bewerbung sei die Vielzahl der bereits bestehenden Sportanlagen. Von den 30 geplanten Austragungsstätten sind bereits 15 vorhanden, neun würden temporär errichtet, lediglich sechs Stätten müssten neu gebaut werden.

Die Kosten für eine Olympiabewerbung sollen in etwa in einer Höhe von 50 Millionen Euro liegen. Die Investitionen in die Sportstätten sollen in etwa mit zwei Milliarden Euro zu Buche stehen.

Dies seien allerdings noch nicht alle Kosten, betonte Wowereit. Allerdings gebe es sowohl vom IOC als auch vom Bund Zuschüsse.

Hier gibt es alles zu Olympia

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel