vergrößernverkleinern
Erik Heil und Thomas Plößel in Aktion
Erik Heil und Thomas Plößel in Aktion © imago

Um die massiven Probleme durch Gewässerverschmutzungen an der Guanabara Bay, dem Schauplatz der Olympischen Segelwettbewerbe 2016, in den Griff zu bekommen, soll ein unterirdisches Pumpsystem in der Bucht vor Rio de Janeiro installiert werden.

Das berichtete am Donnerstag der Branchendienst "insidethegames".

Mit den Arbeiten soll bereits in der nächsten Woche begonnen werden, die Fertigstellung des Systems ist für September 2015 geplant.

Die Kosten sollen sich auf umgerechnet etwa 10,2 Millionen Euro belaufen.

Vor rund einem Monat fanden an der Guanabara Bay Testläufe statt. Dabei wurden Tierkadaver, Plastikmüll und alte Möbel gefunden.

Der Internationale Segelverband hatte daraufhin auf eine mögliche Gesundheitsgefährdung der Sportler hingewiesen.

Hier gibt es alles zu Olympia

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel