vergrößernverkleinern
Thomas Bach ist seit 2013 Präsident des Internationalen Olympischen Komitees
Thomas Bach ist seit 2013 Präsident des Internationalen Olympischen Komitees © getty

Das Internationale Olympische Kommite (IOC) und die internationale Polizeiorganisation Interpol wollen ihre Zusammenarbeit im Kampf gegen Korruption und Wettmanipulation vorantreiben. Das teilte das IOC am Dienstag mit.

IOC-Präsident Thomas Bach und Interpols Generalsekretär Ronald K. Noble trafen sich in Lausanne zu Gesprächen.

"Unsere Top-Priorität ist es, die sauberen Athleten vor allen Formen der Korruption und der Manipulation zu schützen", sagte Bach und fügte hinzu, man sei "sehr zufrieden" mit der von Interpol gezeigten Entschlossenheit in diesem gemeinsamen Kampf.

"Zusammen rufen wir weiter alle Regierungen, Polizeiorganisationen und Wett-Aufsichtsbehörden dazu auf, sich uns anzuschließen", sagte Bach weiter.

Im vergangenen Januar hatten das IOC und Interpol ein Memorandum unterzeichnet, das den Weg ebnen soll für zukünftige Kollaborationen zum Schutz der Integrität von Olympischen Spielen und Youth Olympics.

Alles zu Olympia

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel