vergrößernverkleinern
Thomas Bach war von 2006 bis 2013 Präsident des DOSB

IOC-Präsident Thomas Bach hat den Rückzug Oslos aus dem Bewerber-Kreis für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 nicht als persönliche Niederlage verbucht.

Nach dem Aus der norwegischen Hauptstadt vor zwei Wochen stehen nur noch Peking und Almaty/Kasachstan als Kandidaten zur Verfügung.

"Das war keine Enttäuschung für mich und keine Überraschung, weil jeder, der die politischen Verhältnisse in Norwegen kennt, damit gerechnet hat", sagte Bach am Rande des Internationalen Wirtschaftsforums in Baden-Baden.

Die parlamentarische Gruppe von Norwegens konservativer Regierungspartei Híyre hatte sich auch aus Kostengründen dafür ausgesprochen, die Bewerbung nicht weiter zu verfolgen.

Bach vermutete, dass die Koalition in Norwegen nur Projekte unterstützt, deren Früchte sie auch innerhalb ihrer Regierungszeit ernten kann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel