vergrößernverkleinern
Die meisten Wettbewerbe der Kieler Woche beginnen auf dem Schilksee

Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel will bei der Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2024 oder 2028 an Hamburg das olympische Segelzentrum von 1972 in Schilksee ergänzen.

Geplant sind mehrere Neubauten auf dem ehemaligen Marineflieger-Areal in Holtenau.

Gegenkandidat von Kiel ist Lübeck-Travemünde.

Sollte nicht Hamburg, sondern Berlin der deutsche Olympia-Bewerber sein, wäre Rostock-Warnemünde der olympische Hafen. Darauf hat sich die deutsche Hauptstadt bereits festgelegt.

Die Entscheidung zwischen Hamburg und Berlin soll im März kommenden Jahres fallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel