vergrößernverkleinern
Die Baustelle des olympischen Dorfes (Aufnahme: 18. Juli 2014)

Das lokale Organisationskomitee der Olympischen Sommerspiele 2016 (LOK) hat überraschend die eigentlich am Samstag ausgelaufene Einschreibungsfrist für die freiwilligen Helfer, die sogenannten Volunteers, bis zum 15. Dezember verlängert.

Offiziell heißt es, dass damit der gestiegenen Nachfrage der letzten Wochen Rechnung getragen wird. Fakt ist aber auch, dass mit bislang rund 160.000 eingeschriebenen Interessenten die Vorgabe von 300.000 Bewerbern nicht erreicht wurde.

"Wir haben festgestellt, dass viele Interessierte sich noch nicht eingeschrieben haben. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Frist zu verlängern, damit jeder die Chance erhält, teilzunehmen", erklärte die für das Volunteer-Programm zuständige LOK-Direktorin Flavia Fontes.

Noch am vergangenen Donnerstag hatte sich das LOK gegen eine Fristverlängerung ausgesprochen.

Für die Sommerspiele in knapp zwei Jahren werden rund 45.000 freiwillige Helfer gesucht. Für die wenige Wochen später stattfindenden Paralympics weitere 25.000.

Hier gibt es alles zu Olympia

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel