vergrößernverkleinern
Peking will die Winterspiel 2022 ausrichten
Peking will die Winterspiel 2022 ausrichten © getty

Peking hat am Dienstag offiziell seine Bewerbung für die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) eingereicht.

IOC-Sportdirektor Christophe Dubi nahm die Unterlagen entgegen.

Peking ist neben Almaty (Kasachstan) die einzig verbliebene Stadt im Rennen um die übernächsten Winterspiele.

Zuvor hatten sich München, die Region Graubünden, Stockholm, Krakau und auch Oslo zurückgezogen, weil die Unterstützung im Lande fehlte.

Almaty wollte seine Bewerbungspapiere ebenfalls noch am Dienstag beim IOC in Lausanne einreichen.

2022 werden zum dritten Mal in Folge Olympische Spiele in Asien stattfinden, nachdem Pyeongchang und Tokio den Zuschlag für 2018 bzw. 2020 erhalten haben.

Die Entscheidung zwischen Peking, das derzeit als leichter Favorit gilt, und Almaty fällt auf der IOC-Session am 31. Juli dieses Jahres in Kuala Lumpur.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel