vergrößernverkleinern
Thomas Bach ist Präsident des IOC
Thomas Bach ehrt die Leistung des Begründers der Olympischen Spiele, Pierre de Coubertin © Getty Images

Anlässlich des 100. Jahrestages des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am Standort Lausanne hat IOC-Präsident Thomas Bach die Arbeiten von Pierre de Coubertin, dem Begründer der Olympischen Spiele der Neuzeit, gewürdigt.

"Pierre de Coubertins Entscheidung, mit dem IOC nach Lausanne zu ziehen, war damals wie heute die richtige", sagte Bach am Rande der Feierlichkeiten am Freitag: "Auch ein Jahrhundert später gedeiht der Olympische Gedanke in der Stadt, die Coubertin ausgesucht hat."

Mit Blick auf seine Agenda 2020 sagte Bach: "Coubertin, der mit ganzem Herzen Visionär und Reformer war, hätte große Freude daran gehabt, diesen nächsten Schritt zu tätigen. Er hätte uns dabei mit Rat und Tat unterstützt."

Bach führte aus, das IOC habe insbesondere aus wirtschaftlicher Sicht einen enormen Einfluss auf die gesamte Region.

Darauf sei man "extrem stolz", betonte der 61-Jährige: "Während der vergangenen 100 Jahre haben wir viele wichtige und faszinierende Kapitel geschrieben. Ich freue mich bereits auf die nächsten."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel